Zimbra Monitoring

Welche aktiven Checks sollte ich bei einem Zimbra-Mail-Server aktivieren lassen?

Als erstes muss man sich immer überlegen, was man denn überwachen möchte. Viele Monitorings prüfen einfach nur die Verfügbarkeits von Ports.
Leider sagt ein Verfügbarer Port wenig darüber aus ob der dahinterliegende Dienst funktioniert.

Ein (Zimbra-)Server muss:

  •  Mail annehmen
  • die angenommene Mail in das richtige Postfach übermitteln
  • die Mail an Nutzer per POP3 / Imap sowie über den Webmailer ausliefern
  • sonstige Services wie Caldav, Carddav,ActiveSync ausführen und
  • Mail versenden.

Um das zu überwachen empfehlen wir folgende aktiven Checks:

  • Mailabholung
    Wenn wir von unsrem Monitoringsystem aus eine Mail an den Server versenden, und diese hinterher abrufen können, wissen wir folgendes:

    • Der DNS-Dienst funktioniert zumindest soweit, dass der Server aufgelöst wird.
    • Der Server ist per SMTP erreichbar.
    • Der SMTP-Dienst nimmt die Mail entgegen.
    • Die zwischengelagerten Filter lassen die Mail durch und die Mail wird ins Postfach einsortiert.
    • Die Mail ist per Imap abrufbar, und alles das geschieht in einer definierten Zeitspanne.
    • Auf Grund der Architektur von Zimbra können wir beim positiven Abruf per Imap davon ausgehen dass POP3 ebenfalls funktional ist.
  • Mailqueue
    Wenn substanziell mehr Mails als üblich in der Warteschlange auf Zustellung warten kann dies auf eine Fehlfunktion hindeuten. Mögliche Ursachen sind z.B. ein gehacktes Mailkonto über das Spam versandt wird, Fehler bei anderen Mailservern die Mail nicht annehmen, aber auch eventuell einfach nur der Newsletterversand eines Anwenders. Hier muss im Einzelfall entschieden werden, ob es sich um einen Fehler des Servers, einen Mißbrauchsvorfall oder einfach um normale Nutzung des Systems handelt.
  • Webmailer
    Der Zimbra Webserver stellt neben der Webseite für den Webmailer auch die Implementierungen von Caldav, Activesync und weiteren Diensten bereit. Wir empfehlen zu prüfen, ob die Anmeldeseite korrekt und rechtzeitig geladen wird.

HKN Monitoring

Grundsätzlich können Sie das Monitoring mit Tools wie Opsview selbst organisieren. Wenn Sie unser Servermanagement nutzen, ist im Preis bereits das Monitoring mit fünf aktiven Checks enthalten. Ausserdem überwacht unser Support im NOC noch eine Menge zustände der Hardware, wie zum Beispiel den Füllstand des Speichers oder die RAM und CPU Auslastung.

Proaktive Checks

Als proaktiven Check bezeichnen wir aktive Checks die unsere Administratoren rund um die Uhr überwachen und auf dessen Meldung 24*7 reagiert wird.  Bei Zimbra-Server empfehlen wir lediglich die Mailabholung als proaktiven Check. In der Regel ist bei einem Mailserver alles unkritisch, solange Mails via Handy oder Outlook abgerufen werden können.

 

Hat dieser Artikel Ihre Frage beantwortet?