CLI Grundlagen 1: Wie kann ich in OpenStack meine Ressourcen via Kommandozeilen (CLI) verwalten?


Herzlich willkommen zu  dem ersten Openstack-CLI  Artikel für OpenCloud Rechenzentren.
In diesem Tutorial  zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Ressourcen über die Kommandozeilenclients verwalten können

 

nextcloud-anlegen

Für dieses Tutorial benötigen Sie

Openstack Kommandozeilenclients (CLI)

Was ist das Openstack CLI?

Mit dem Openstack CLI kann die Openstack API komplett über die Kommandozeile bedient werden. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Vorgänge in der Cloud über Scripting zu automatisieren. Historisch hatte in Openstack jedes einzelne Projekt wie z.B. Nova compute, oder Neutron Networking seinen eigenen Client. Diese Clients werden auch immer noch mitinstalliert. Allerdings wird immer mehr nur noch der client „openstack“ genutzt, der die Zugriffe auf die einzelnen Komponenten der Cloud ermöglicht.

Schritt 1: Aktualisierung der Paket-Liste des vServers

Debian / Ubuntu

sudo apt update -y && sudo apt upgrade -y

CentOS

sudo yum update -y && yum apt upgrade -y

Schritt 2: Installation des Python Pip Tool

Installation pip auf  Debian / Ubuntu

sudo apt install python3-dev python3-pip

sudo pip3 install  --upgrade pip

 

Installation pip auf CentOS

sudo yum –y install python3-devel python3-pip

sudo pip3 install --upgrade pip

 

Kontrollieren Sie bitte, ob Python-Client installiert ist

hkn@controller-node:~$  pip3 show python-openstackclient
Name: python-openstackclient
Version: 5.8.0
Summary: OpenStack Command-line Client
Home-page: https://docs.openstack.org/python-openstackclient/latest/

 

Schritt 3: Installation der Kommandozeilenclients

sudo pip3 install python-openstackclient

Kontrollieren Sie bitte, ob Kommandozeilenclient installiert ist

pip3 show python-openstackclient

Sie sollten jetzt den Openstack-Befehl in Ihrem Pfad haben

hkn@controller-node:~$ which openstack

/usr/local/bin/openstack

 

Schritt 4: Konfiguration der Openstack-Clients auf Linux

Sie haben die Wahl die RC-Datei mit passenden Variablen aus Ihrem Dashboard in Ihrem Projekt erst in Ihren Rechner und danach in den vServer zu importieren oder die selbst zu erstellen

Passende Informationen zu den folgenden Variablen finden Sie in Ihrem Projekt unter

  • API Access
  • Identity

 

Erstellung eine eigene RC-Datei

hkn@controller-node:~$ vi ~/.keystonerc

      unset OS_SERVICE_TOKEN

      export OS_USERNAME=’admin’

      export OS_PASSWORD=’adminpasswort’

      export OS_AUTH_URL=https://api-dus.hkn.cloud:5000/v3/

      export PS1 =’[\u@\h \W(keystone_admin)]\$ ‘

export OS_PROJECT_NAME=’Ihr_Projekt’

export OS_USER_DOMAIN_NAME=Default

export OS_PROJECT_DOMAIN_NAME=Default

export OS_IDENTITY_API_VERSION=3

 

Führen Sie die RC-Datei aus

Source ~/.keystonerc

 

Fertig

Wenn alles richtig funktioniert hat, sollten Sie den folgenden Befehl in Ihrem vServer ausführen können

hkn@controller-node:~$ openstack image list
+--------------------------------------+------------------------+
| ID                                   | Name          | Status | 
+--------------------------------------+---------------+--------+
| 397e713c-b95b-4186 | ubuntu-22.04                    | active |
| df430cc2-3406-4061 | OPENCLOUD-ubuntu-20.04-nextcloud| active |
| 3cf852bd-2332-48f4 | debian-11                       | active |
| 3cw8f2bd-2782-4gf5 | centos-8                        | active |
+--------------------------------------+---------------+--------+