Oft möchte man seine Nextcloud unter seiner eigenen Domain, bzw. einer Subdomain erreichbar machen. So können die Kollegen und Kunden dann auf die URL cloud.meinefirma.de zugreifen. Das ist bei unserer Nextcloud Professional ohne Aufpreis möglich. Um Ihre Nextcloud mit einem eigenen Domain zu betreiben gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Teilen Sie unserem Support oder Vertrieb mit, unter welchem Namen die Nextcloud erreichbar sein soll (zum Beispiel meindomain.de oder cloud.meinedomain.de).
  2. Jetzt müssen Sie einen CNAME im DNS für Ihre Domain eintragen. Ein CNAME ist so etwas wie eine Weiterleitung. Bitte gehen Sie dafür in die DNS Verwaltung Ihrer Domain und nehmen Sie folgenden Eintrag vor:
    • Als Name oder CNAME tragen Sie die Domain Ihrer Nextcloud ein (z.B. cloud.meinedomain.de)
    • Als Ziel oder Wert tragen Sie bitte folgendes ein: cloud-<kundennummer>.unternehmens.cloud
  3. Sobald Sie alles eingetragen haben, geben Sie uns bitte kurz bescheid.
  4. Wir erstellen jetzt eine neue Nextcloud, die auf diesen Namen hört.

Wichtig für Kunden mit Test-Nextclouds

Sollten Sie bereits eine Nextcloud haben (zum Beispiel aus der Testphase), lassen wir diese kostenfrei für 5 Tage parallel laufen, damit Sie alle Daten migrieren können. Nach diesem Zeitraum werden wir die alte Nextcloud ohne eine weitere Ankündigung deaktivieren.

Selbstverständlich können Sie die Domain für Ihre Nextcloud auch bei uns bestellen.

Hat dieser Artikel Ihre Frage beantwortet?